Spannung reduzieren

Um die innere Anspannung loszuwerden, gibt es diverse Möglichkeiten. Am effektivsten für den Moment ist es sicher, die Gefühle, die die Anspannung bewirken, direkt rauszulassen, z.B. durch

manchmal ist schon hilfreich, das Gefühl einfach laut auszusprechen, z.B.: „Ich habe Angst.“ oder „Ich bin traurig/wütend/überfordert/...“

Alle Ausdauersportarten wie joggen, radfahren, schwimmen usw. helfen dabei, eine gewisse Grundanspannung loszuwerden. Auch längere Spaziergänge sind geeignet. Wenn euch Spaziergänge langweilen, nehmt eine Kamera mit und sucht nach interessanten Motiven. Oder schnappt euch den mp3-Player und hört die Musik, die eurer Stimmung entspricht.

Entspannungstechniken wie

können evtl. helfen, Anspannung gar nicht erst in übermäßigem Ausmaß entstehen zu lassen. Entsprechende Kurse werden oft von den Krankenkassen bezuschußt.

Und letztlich:
Manchmal entsteht Anspannung auch dadurch, daß körperliche Bedürfnisse wie Hunger, Schlaf usw. nicht befriedigt werden. Gebt eurem Körper, was er braucht! Freut euch darüber, wenn er euch zuverlässig seine Bedürfnisse meldet, denn das ist ein Zeichen von Gesundheit!